MIME und SMIME sind Standards für den Inhaltsteil einer E-Mail. MIME erweitert die auf den ASCII-Zeichencode beschränkte Konvention des Datenformats, damit auch nicht ASCII-Zeichen und Mail-Anhänge wie beispielsweise Bilder, HTML-Text-Formate und Audio-Dateien versendet werden können. Die MIME-Spezifikation erlaubt nicht nur das Versenden von Anhängen als MIME-Mail, sondern auch eine sichere Transferkodierung. Bei der Inhaltskodierung werden binäre Daten meist im base 64-Format kodiert und 8-Bit-Zeichen im Quotet-Printable-Format. Die Dekodierung beim Empfänger erfolgt automatisch.

S(-Secure-)MIME ist eine Erweiterung des MIME-Standards. SMIME ermöglicht sowohl das Signieren als auch das verschlüsselte Senden der E-Mails. Zertifikate, die die Glaubwürdigkeit des Absenders verifizieren, sind bei den Zertifizierungsstellen erhältlich. Um eine verschlüsselte Mail zu versenden, wird der öffentliche Schlüssel des Empfängers benötigt, der dem Zertifikat einer früheren Mail entnommen werden kann. Alle gängigen Mail-Programme unterstützen MIME und SMIME.